Author Archive

Abschied von Jan Bera

Nach 10 Jahren Betriebsleitung und einer enormen Entwicklung zu einem von einer Solidarischen Landwirtschaft komplett getragenen Lebensmittelerzeuger, geht die Ära Jan Bera auf dem Gärtnerhof Oldendorf Ende Februar 2022 zu Ende. Jan wechselt zu einem Betrieb im Süden von Lüneburg. Eine kleine Delegation traf sich zur Verabschiedung von Jan. Er hat sich sehr über Post, buntes Pappgemüse, Fotogirlande, Gesang, Ansprachen, Kuchen und Kohle gefreut❣️

 

Transparenz schaffen

Manuel hat sich mit dem ganzen Team die Folientunnel vorgeknöpft. Auf dem Foto erkennt man gut der Effekt von vorher <> nachher. Nach einer kräftigen Dusche fällt nun wieder richtig viel Licht in die Tunnel und der Frühling kann kommen.

Manuel legt los

Seit Ende Dezember 2021 ist Manuel Eichhorn, Jans Gärtnernachfolger, auf dem Hof. Es gibt für ihn jetzt viel Organisatorisches zu erledigen, um die Bewirtschaftung des Gärtnerhofes und die Versorgung der SoLawi am 1. März 2022 zu übernehmen. Nebenbei brauchte Manuel aber auch mal etwas frische Luft und hat im Gewächshaus sein erstes Beet geräumt und plant eine erste Möhrenaussaat für die SoLawi-Mtglieder.

Erster Schnee

5 cm Schnee sind am ersten Dezemberwochenende gefallen und nun kann Lennart unseren Grünkohl mit Schneehaube ernten.

10 Jahre Jan auf dem Gärtnerhof und Erntefest

Nach dem morgendlichen Ernten, wo Kiste nach Kiste mit vereinten Kräften vollgefüllt wurde, startete im großen Gewächshaus ein zünftiges Erntefest mit Kürbisschnitzen und leckerem Buffet. Dazu gabe es immer mal Livemusik und viele Gespräche zum Übergang von der Zeit, die nun nach 10 Jahren Jan Bera als Betriebsleiter dem Gärtnerhof bevorsteht.

Inkagurke ist reif

Das ausgefallene Gemüse „Inkagurke“. Man muss die Samen aus der Schote
pulen und kann sie dann gedünstet verzehren. Das riesen Dickicht im
Hintergrund ist eine Pflanze. Insgesamt haben wir zwei Pflanzen. Diese Kultur ist bessens als Sichtschutz geeignet.

Go Top