Der Träger — die Gesellschaft für Landwirtschaft und Pädagogik e. V.

Mehr Verantwortung für die Erde zu übernehmen, das war der Impuls von Lehrern und Eltern der Waldorfschule Bremen, der zur Gründung der Gesellschaft für Landwirtschaft und Pädagogik führte. Der gemeinnützige Verein kaufte den inmitten einer schönen Landschaft liegenden Hof mit Hilfe von Spenden und Krediten, die von vielen an dem biologisch-dynamischen Landbau interessierten Menschen gewährt wurden. Zusammen mit den ersten Pächtern, Christine und Jochen Hach, wurde mit vielen Arbeitseinsätzen eine Gemüsegärtnerei aufgebaut.

1992 kam Ulrike Behrendt mit Familie als zweite Pächterin auf den Hof und baute einen eigenständigen Betriebszweig der Saatzucht und Saatgutvermehrung auf, ebenfalls nach Demeter-Richtlinien.

In der Gemüsegärtnerei wechselten die Pächter – Werner Friedl und Familie übernahm von der Familie Hach – danach waren zwei Gärtnerinnen, Heike Voigt und Renate Bergstedt, die Betriebsleiterinnen. Ulrike Behrendt hatte inzwischen in Oldendorf einen Resthof gekauft und den Saatgutbetrieb erheblich vergrößert.

Unser jetziger Pächter, Jan Bera, hat mit der Einführung der Solidarischen Landwirtschaft neue Impulse für die Gemüsegärtnerei gegeben und mit den Mitgliedern des Vereins Solidarische Landwirtschaft Oldendorf bei vielen Menschen ein starkes Interesse an dem Gärtnerhof geweckt.
 Die gemeinnützigen Ziele des Hofvereins wurden sehr stark durch den Hauptinitiator, Dr. Ernst Betz, Lehrer an der Waldorfschule Bremen, aufgestellt: Über die biologisch-dynamische Wirtschaftsweise hinaus soll der Hof die Möglichkeit für Ausbildung und Praktikum bieten. Durch die Arbeit mit der Erde sollen Menschen die Chance erhalten, etwas Sinnvolles zu tun und gleichzeitig sich selbst zu stärken.
 Dazu soll einem größeren Kreis von Menschen die biologisch-dynamische Landwirtschaft näher gebracht werden. Hierfür bieten die Pächter und der Hofverein jedes Jahr eine Reihe von Veranstaltungen an.

Darüber hinaus möchten wir in der heutigen Zeit besonders die Ausbildung sozialer Kompetenzen fördern, um für ein lebendiges, kreatives und friedvolles Miteinander einzutreten.

Die GLP besteht zur Zeit aus 40 Einzelmitgliedern, Vereinen und Institutionen.
 Es wird kein Mitgliedsbeitrag erhoben.

Der Verein (GLP) ist zur Erfüllung seiner gemeinnützigen Aufgaben auf Spenden angewiesen: Bankverbindung der Gesellschaft für Landwirtschaft und Pädagogik e.V., Bremen Sparda- Bank Hannover e.G. IBAN: DE25 2509 0500 0000 9223 31 BIC: GENODEF1S09

Vereinsvorsitzende: Rainer Stelten, Uwe Hach, Cornelia Zimmermann

Wer mehr über den Verein erfahren, ihn unterstützen oder Vereinsmitglied werden möchte, erreicht uns per E-Mail: glp-gaertnerhof@gmx.de.

 

Zusammenwirken von GLP, Gärtnerhof und e.V.: